Startseite

THÜRINGER GESELLSCHAFT FÜR PSYCHIATRIE, NEUROLOGIE UND KINDER- UND JUGENDPSYCHIATRIE

Rückblick 2023


Dr. Josephine Bräutigam (links) wird zum Theodor-Ziehen-Preis 2023 von Dipl.-Med. Annekathrin Faour beglückwünscht

Prof. Dr. Markus Otto aus der Klinik für Neurologie der Universitätsmedizin Halle interessierte die Tagungsteilnehmer mit Forschungsergebnissen zur Differenzialdiagnostik

In den Facharztcurricula Psychiatrie, Kinder – und Jugendpsychiatrie (hier im Foto Neurologie) war Raum für Diskussionen und fachlichen Austausch mit den weiterbildungsermächtigten Chefärzten der Thüringer Kliniken

Dr. Frederick Tekook aus der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Universitätsklinikum Jena erhielt für seine Ausführung zum Thema der Elternarbeit bei jungen Patienten mit Anorexia nervosa viel Beifall

Rückblick 2022


Der Theodor-Ziehen-Preis 2022 wird von der Vorsitzenden des Vorstandes, Frau Dipl.-Med. Annekathrin Faour, an Kerrelos Shehata aus Eisenach überreicht

Auftaktvortrag von Prof. Dr. med. Georg Schomerus aus Leipzig zum Thema der Stigmatisierung von psychischen Krankheiten

Facharztcurricula

Rückblick 2021


Die Tagungsteilnehmer stimmen über den besten Vortrag im Wettbewerb um den Theodor-Ziehen-Preis ab

Der Theodor-Ziehen-Preis 2021 wird von der Vorsitzenden des Vorstandes, Frau Dipl.-Med. Annekathrin Faour, an Frau Dr. Irina Mäurer, Jena überreicht

Prof. Dr. Raymond Voltz, Köln referiert zu Todeswünschen in der palliativmedizinischen Behandlung

Blerta Gojani-Bicaj, Eisenach befasst sich mit dem EEG bei der Diagnostik von Migräne

Maximilian Schwittay, Weimar diskutiert somatische Folgeerkrankungen und deren hirnorganische Auswirkungen bei Alkoholabhängigkeit
Ein umfassendes Update zur Suizidalität wird von Prof. Dr. Manfred Wolfersdorf, Bayreuth dargestellt

Dr. Thomas Sobanski, Saalfeld als wissenschaftlicher Leiter verabschiedet die Teilnehmer und Referenten nach einer unter Pandemiebedingungen erschwerten, aber sehr erfolgreichen Jahrestagung

Rückblick 2019


Dr. Katharina Kaiser bekommt für ihren Vortrag über die Neurotuberkulose den Theodor-Ziehen-Preis 2019 von der Vorstandsvorsitzenden Dipl.-Med. Annekathrin Faour überreicht.

Prof. Erbguth aus Nürnberg illustriert die Diskussion zum Hirntod aus neurologischer und ethischer Sicht.

Die zahlreichen interessanten Vorträge zum Theodor-Ziehen-Preis beschäftigen den Vorstand in seiner Entscheidungsfindung.

Rückblick 2018


Prof. Florian Daniel Zepf (Perth) erläutert den Zuhörern Zusammenhänge zwischen neurologischen Grundlagen und Behandlung des ADHS.

Susanne Futterleib (Erfurt) freut sich über den Theodor-Ziehen-Preis 2018, überreicht von Dipl.-Med. Bern Preissner (Gotha).

Der Vorstand der Thüringer Gesellschaft für Psychiatrie, Neurologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie bewertet die Vorträgefür den Theodor-Ziehen-Preis.

Die Gesellschaft stellt sich vor

Vorstand

Im Rahmen der Jahrestagung in Jena fand am 17.05.2019 eine Mitgliederversammlung statt, bei der der Vorstand neu gewählt wurde. Bei einer späteren Vorstandssitzung wurden die Aufgaben im Vorstand neu verteilt.

Die Satzung

Die Gesellschaft ist eine wissenschaftliche Vereinigung nervenärztlich interessierter und tätiger Ärzte und Naturwissenschaftler unter dem Namen "Thüringer Gesellschaft für Psychiatrie, Neurologie und Kinder- und Jugendpsychiatrie". Sie führt den Zusatz "eingetragener Verein" (e.V.).

Mitglied werden

Alle, die Mitglied in unserer Gesellschaft werden wollen, finden nachfolgend den Aufnahmeantrag in die Thüringer Gesellschaft für Psychiatrie, Neurologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie e.V. Diesen senden Sie entweder per Post oder als Fax an uns zurück.